Sehr effektiv ist die Hochdosierung der Isoflavone in Kombination mit dem Coenzym Q10 und additiven Vitaminen. Dies bewirkt eine Simultanbehandlung der "inneren" und "äußeren" Hautalterung (sog. intrinsic und extrinsic factor).
Der Feuchtigkeitsverlust der Haut, das Schwinden der Festigkeit und Elastizität werden durch Supramed-Cosmetics Produkte ausgeglichen und hautschädigende freie Radikale neutralisiert.(siehe dazu "Isoflavonoide in der Behandlung der Hautalterung...")


Ihre Haut ist so jung wie Ihr Hormonspiegel...

... drehen Sie die biologische Uhr zurück!



Durch weitgehende Meidung sensibilisierender Substanzen wird eine exzellente Verträglichkeit auch bei sehr empfindlicher Haut erzielt.
Dies wurde durch umfangreiche dermatologische Testungen eindrucksvoll bestätigt.(mehr als 2000 Epikutantestungen mit Verlaufsstudien)


Bei Anwendung der Creme werden Sie innerhalb von 1-5 Tagen eine Verbesserung des Hautbildes merken. Die Haut sieht einfach frischer und jugendlicher aus, das Gewebe verdichtet sich, Pigmentflecken werden schwächer.Die Gesichtszüge werden straffer, Fältchen verschwinden, Falten werden geglättet.
Eine deutliche, auch für Aussenstehende sichbare Faltenreduktion tritt nach ca. 8-10 Wochen ein.

Es kann ein Spannungsgefühl auftreten. Diese wird durch die hohe Wirksamkeit und hohe Dosierung der Isoflavone hervorgerufen und ist der gewünschte, straffende und faltenglättende Effekt. Hierzu empfehlen wir als Ergänzung unsere Moisturizing Cream. (siehe auch: Pflegesysteme)



Können die Phytoestrogene in Gegensatz zu anderen dermatokosmetischen Wirkstoffen die Hautbarriere durchdringen und mehr als nur eine oberflächliche Wirkung erzeugen? Ein ganz klares JA!
Wissenschaftliche Forschungsarbeiten hierzu finden Sie hier auf Supramed-Cosmetics unter:
Phytoöstrogene





Gibt es ein wirksamen Anti-Faltenmittel?

Die Zauberworte heißen: Isoflavone - Phytohormone - Phytoöstrogene - Phytoestrogene... alles Synonyme für erfolgreiche Faltenreduktion. Supramed-Cosmetics hat mit der Supramed Isoflavone Q10 Creme und der Nahrungsergänzung Supramed Isoflavone plus neuste wissenschaftliche Forschung konsequent umgesetzt.

Quellenangaben zu wissenschaftlichen Arbeiten werden von uns immer mitgeliefert, damit Sie sich selbst ein Bild machen können. Sie müssen also nicht einer vollmundigen Werbeaussage vertrauen, sondern können selbst nachlesen.

Estrogen-Molekül Schlüsselhormon für die Haut gegen Falten


Die im Körper produzierten Östrogene wirken als eine Art Schönheitshormon auf die weibliche Haut. Weltweit bestätigen wissenschaftliche Studien, dass sie das Aussehen und vor allem auch die Jugendlichkeit der Haut direkt beeinflussen. Sie lagern sich als sog. SERMs(Selective estrogen receptor modulator) an die Östrogenrezeptoren der Epidermis und Lederhaut an. Der weibliche Körper produziert jedoch ab 30 immer weniger Östrogene. Nach der Menopause kommt die Produktion völlig zum Erliegen. Dieser Mangel an Östrogen wird als Hauptfaktor der inneren Hautalterung (sog. intrinsische Hautalterung) angesehen. Diesen Verfallsprozess können Sie mit Supramed-Cosmetics Produkten erfolgreich aufhalten und sogar umkehren.

Daidzein, ein Phytoestrogen Die Strukturähnlichkeit zum Estrogen verleiht diesem Molekül estrogenähnliche Eigenschaften

"Die intrinsische Hautalterung" wird von der genetischen Prädisposition(also Erbanlagen) und dem Hormonstatus des Menschen beeinflusst. Sie spiegelt Abbauprozesse wider, die auch in anderen Organen stattfinden. Ein großer Teil der geänderten körperlichen Parameter beim Alterungsprozess betrifft die Hautfunktionen. Hormone sind maßgeblich am Prozess der Hautalterung beteiligt.
Der innere Alterungsprozess geht mit einer verminderten Sekretion hypophysärer, adrenaler und gonadaler Hormone einher. Die hormonellen Veränderungen des Alterns führen zur Entwicklung eines spezifischen Körper- und Hautphänotyps. (der Hautarzt, Vol. 54, Nummer 9, sep.2003 Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Universitätsklinikum Benjamin Franklin, Freie Universität Berlin, Berlin)

siehe ebenfalls:
Die Rolle der Hormone für die Hautalterung - Aktuelle Aspekte(Akt Dermatol 2006; 32: 303-308)

Wie wirken Isoflavone?

Genistein, ein Phytoestrogen Auch dieses Molekül besitzt oestrogenähnliche Eigenschaften, ist in der Lage die benötigten Oestrogene an den Rezeptoren zu ersetzen und gibt der weiblichen Haut so ein Stück ihrer Jugendlichkeit zurück.

Im Gegensatz zu in anderen kosmetischen Cremes verwendeten Wirkstoffen sind die transkutane Absorption - als das Durchdringen der Hautbarriere für die Isoflavone Daidzein und Genistein und die Speicherung in der Epidermis und oberen Dermis seit 2001 belegt.
Ein Transport durch Ihre Haut findet also statt. Und das, ohne auf Nanopartikel zurückgreifen zu müssen.

Dies wurde in Fachjournalen publiziert.
Zwei Publikationen dazu:

(Vantinnen K., Moravcova J. Transdermal absorption of phytoestrogens. Pharmazie 2001;56:711-7)
und
Evaluation of ex vivo human skin permeation of genistein and daidzein.Minghetti P, Cilurzo F, Casiraghi A, Montanari L. Istituto di Chimica Farmaceutica e Tossicologica, Universita degli Studi di Milano, Milano, Italy. paola.minghetti@unimi.it


Estrogen-Bindungsstelle schematische Darstellung der Bindung eines SERM-Moleküls an eine Estrogen-Bindungsstelle

Wie stellen unsere Produkte nicht nur nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten her, wir achten als Pharmahersteller dabei natürlich auch bei unserer Kosmetiklinie auf die wissenschaftlich geprüfte und nachprüfbare Wirksamkeit der Substanzen.

Ein paar Fakten zur Wirkung von Phytohormonkosmetik:

aus Akt Dermatol 2002; 28: S14-S18

Schweizer med Forum 2004

zu unserem Nahrungsergänzungsmitteln:

Linksammlung Tabelle wissenschaftl. Arbeiten bis 2002